Das Neuborn Open Air Festival, kurz NOAF genannt, ist ein Rock- und Metal-Festival sowie ein Non-Profit-Festival, das von Ehrenamtlichen organisiert wird.

In Wörrstadt, im Herzen von Rheinhessen, treffen sich jedes Jahr bis zu 3000 Rock- und Metal- Fans. Inzwischen zieht das NOAF Besucher aus ganz Deutschland sowie dem benachbarten Ausland an. Die auftretenden Bands kommen aus der ganzen Welt- aus Schweden, Litauen, Holland, England, Malta, Amerika und Australien kommend, geben sie dem Festival ein internationales Flair. So hat sich das NOAF den Spitznamen „Rheinhessens Wacken“ ehrlich verdient.

Organisiert wird das NOAF von rund 150 ehrenamtlichen Helfern, davon 20-25 Ehrenamtliche, die das ganze Jahr über für das NOAF aktiv tätig sind. Träger der Veranstaltung ist die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Wörrstadt. Der Ursprung des Festivals geht auf eine Jugend-Leiter-Card-Schulung zurück, bei der ehrenamtliche Mitarbeiter aus der Jugendarbeit einen amtlichen Ausweis erwerben. Der größte Teil der aktiven Helfer ist zwischen 14 und 25 Jahren alt. Inzwischen sind einige Erwachsene mit dabei, deren Kinder das NOAF ins Leben gerufen haben. Das Festival ist durch seine fast familiäre Atmosphäre, seiner natürlichen Location im Grünen und den ausgewogenen Gastronomieangeboten zu fairen Preisen bei Alt & Jung beliebt.

Mehr dazu und zu den diesjährigen Bands findet ihr auch auf der Homepage http://www.noaf.de oder
https://www.facebook.com/Neuborn-Open-Air-Festival-142395272488344/